Suche


<
64 / 166
>

 
15.10.2014

Krankenhaus Lindenbrunn beschäftigt eigene Hygienefachkraft

Krankenhausbetriebsleitung gratuliert Kinga Ratz zur bestandenen Prüfung
 
Hygiene ist ein sehr wichtiges Thema im Krankenhausbetrieb. Nicht selten berichten die Medien über Fehler in der Krankenhaushygiene und deren Folgen. Das Krankenhaus Lindenbrunn ist sich der Wichtigkeit dieses Themas längst bewusst und hat darauf reagiert. Eine eigene Hygienefachkraft ist die Antwort. Zwei Jahre bildet sich Kinga Ratz an der Medizinischen Hochschule Hannover weiter. Neben Mikrobiologie, Krankenhausfinanzierung und Infektionsepidemiologie stehen besonders gesetzliche Vorschriften der Krankenhaushygiene und Infektionsprävention im Vordergrund.

Seit Ende September ist Kinga Ratz nun staatlich anerkannte Fachkraft für Hygiene in der Pflege. "Im Namen des Hauses und des Vorstands unseren herzlichen Glückwunsch zur erfolgreich bestandenen Prüfung. Wir sind sehr stolz auf Sie!", gratulieren Geschäftsführer Frank Schmidt und Dr. Manfred Gogol, Ärztlicher Direktor. Kinga Ratz bedankt sich für die Unterstützung und freut sich auf die neue Herausforderung, die diese Stelle mit sich bringt. Als Hygienefachkraft übernimmt sie eine "wichtige und zentrale Aufgabe", betont Dr. Gogol. Das Aufgabenfeld ist weit gefächert, von der Schulung des Personals bis hin zu der Mitwirkung bei der Erkennung und Bekämpfung von Krankenhausinfektionen durch allgemeine und bereichsspezifische Beratung. Und dabei behält sie stets den neuesten Stand der Wissenschaft und die gesetzlichen Vorgaben im Auge.

Das Krankenhaus Lindenbrunn freut sich, mit Kinga Ratz eine kompetente und engagierte Mitarbeiterin aus den eigenen Reihen für das Hygienemanagement gefunden zu haben.





Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Sitemap