Suche


<
128 / 166
>

 
21.05.2007

Krankenhaus Lindenbrunn unterstützt Modellprojekt der Aphasie-Selbsthilfe

Qualifizierung der Selbsthilfegruppenarbeit für Menschen mit erworbenen Sprachstörungen
 
Als Kooperationspartner des Bundesverband für die Rehabilitation der Aphasiker e.V. (BRA) unterstützt das Krankenhaus Lindenbrunn die Qualifizierung der Selbsthilfegruppenarbeit für Menschen mit erworbenen Sprachstörungen. Der Leiter des Aphasie-Regionalzentrum Lindenbrunn Hendrik Dreißig nimmt als Vertreter des bundesweiten Netzwerkes der Aphasiezentren an den Arbeitsreffen der Projektphase II des BRA teil.

Gemeinsam erstellen die Teilnehmer Grundsatzstrategien für die Aufgaben der einzelnen Säulen des Selbsthilfeverbandes. Neben der Erarbeitung konkreter Arbeitspapiere, beschäftigt sich die Projektgruppe mit Fragen nach Qualität und Aufgaben der Selbsthilfe innerhalb des Gesundheitswesens, um für die Herausforderungen der Zukunft aufgestellt zu sein. Das auf 2 Jahre angelegte bundesweite Modellprojekt wird finanziell von der "Aktion Mensch" gefördert.



Quelle: Aphasie und Schlaganfall Ausgabe Nr. 105 vom März 2007

Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Sitemap