Suche


<
124 / 166
>

 
21.04.2008

Aktionstag „Miteinander – Füreinander“ am 19. April 2008


 
Das Krankenhaus Lindenbrunn beteiligte sich mit einem Informationsstand an dem bundesweiten Aktionstag Miteinander – Füreinander", der gemeinsam vom Deutschen Städtetag und der ARD ins Leben gerufen wurde. In der leerstehenden alten Feuerwache, nahe der Hamelner Altstadt, wurde in dem Zeitraum von 11.00 bis 17.00 Uhr den interessierten Besuchern Gelegenheit gegeben sich zu Themenschwerpunkten des demographischen Wandels zu informieren. Hierbei standen die Angebote für eine alternde Gesellschaft und deren Chancen im Mittelpunkt.

Am Informationsstand des Krankenhauses Lindenbrunn wurden Fragen zu den Themen "Ernährung von Senioren, Fitness im Alter, Sturzprophylaxe und Therapieangebote" beantwortet.

Mit welcher Nahrungszusammenstellung ein gesundes Genießen – besonders im höheren Lebensalter – möglich bleibt, wusste die Diätassistentin Andrea Kreft anhand von Beispielen der schonenden Nahrungszubereitung, der Berücksichtigung von ausreichenden Ballaststoffen, des individuellen Kauvermögens oder durch Tipps gegen Appetitlosigkeit hinzuweisen. Überrascht war Andrea Kreft über die wiederholte Frage: "Ob denn im Krankenhaus Lindenbrunn noch selbst gekocht werde?". Nicht ohne Stolz konnte Andrea Kreft an dieser Stelle betonen, dass im Krankenhaus Lindenbrunn nicht nur noch selbst gekocht werde, sondern dass die Küche des Krankenhauses seit Jahren das RAL Gütezeichen verliehen bekommt, welches als besonderes Prädikat für die Bereitstellung von schmackhaften und appetitlichen Speisen steht.

Neben einer ausgewogenen Ernährung spielt auch im Alter die Fitness eine besondere Rolle. Um ein Sturzgeschehen zu vermeiden bietet sich ein Training von Kraft, Koordination und Gleichgewicht an. An Beispielen von Balance-, Kraft- oder Koordinationsübungen wurde dazu motiviert täglich mindestens 15 Minuten dafür aufzuwenden. Um einem Sturzgeschehen in der häuslichen Umgebung aus dem Weg zu gehen gehört aber auch eine "stolperfallenfreie Umgebung" dazu. Das Angebot, eine im Krankenhaus Lindenbrunn hierzu entwickelte Checkliste mitzunehmen, wurde gerne angenommen.

Für Interessierte kann an dieser Stelle die Checkliste zum
„Sturzrisiko im häuslichen Bereich“als PDF herunter geladen werden.

Weiteren großen Anklang fand die Präsentation des krankenhauseigenen Therapiegerätes "Galileo" zur Muskelstimulation, Osteoporoseprophylaxe, Festigung des Beckenbodens bei Stressinkontinenz, Verspannungen in der Rückenmuskulatur oder des Balancetrainings.

Weitere Infos über das seit dem Jahr 2007 im Krankenhaus Lindenbrunn eingesetzte Therapiegerät erhalten Sie auf der Webadresse der Firma Novotec Medical.









Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Sitemap