Suche


Ambulanz für Schlafstörungen

Die neurologische Abteilung betreibt seit Jahren ein Schlaflabor mit insgesamt drei Ableitungsplätzen. Hier werden neben Schlafstörungen aus dem neurologischen Fachgebiet wie die Narkolepsie, Ein- und Durchschlafstörungen oder das obstruktive Schlaf-Apnoe-Syndrom untersucht.

Patienten mit dem Verdacht auf ein obstruktives Schlaf-Apnoesyndrom werden ambulant mit Hilfe eines Messgeräts über Nacht in der häuslichen Umgebung abgeleitet. Bei der Bestätigung des Verdachts mit Hilfe dieser Screening-Geräte werden die Patienten in das Schlaflabor zur sog. Polysomnographie stationär für zwei bis drei Tage aufgenommen. Auch andere schlafbezogene Störungen, wie das Restless-leg-Syndrom oder verschiedene Hypo- und Hypersomnien (z.B. Narkolepsie)  werden in der Sprechstunde soweit es möglich ist ambulant diagnostiziert und behandelt, ggf. werden die Patienten stationär im Schlaflabor aufgenommen.

Die Überweisung kann durch jeden Vertragsarzt erfolgen.

Anmeldung


Marion Hupel

Chefarztsekretariat
Prof. Dr. med. Winkler PhD

Tel.: 05156 / 782-292
Fax: 05156 / 782-289
neurologie@krankenhaus-lindenbrunn.de

Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Sitemap