Suche


Bewegungsstörungen/Parkinson


Mitglieder Kompetenznetz Parkinson
(Grafik: Blue Gecko Marketing Marburg)

In der neurologischen Klinik besteht ein Schwerpunkt zur Diagnose und Therapie von Parkinson-Syndromen. Die Klinik ist Mitglied im Kompetenznetz Parkinson und kann stationäre Aufnahmen in den Phasen A bis D anbieten, sodass von der Diagnostik in der Frühphase der Erkrankung bis zur Therapie schwerst erkrankter bettlägeriger Patienten in der Spätphase der Erkrankung eine umfassende Betreuung möglich ist.

Als Ansprechpartner in der Klinik stehen zwei Parkinson-Nurses zur Verfügung. In der Physiotherapie ist eine Spezialisierung auf die sogenannte BIG-Therapie erfolgt, bei der über große ausladende Gesten eine Verbesserung der Motorik erzielt werden kann. Ebenso hat sich die Sprachtherapie mit dem Lee Silverman Voice Treatment auf die speziellen Bedürfnisse von Parkinson-Patienten eingestellt. In speziellen Parkinsongruppen werden darüber hinaus Fähigkeiten im Team trainiert. Besondere Schwerpunkte sind neben der medikamentösen Neu-Einstellung die rehabilitativen Verfahren bei Sprech- und Schluckstörungen sowie bei Gangunsicherheit mit Sturzneigung.

In der Akut-Neurologie erfolgen insbesondere die Überprüfung der Diagnose oder eine medikamentöse Neu-Einstellung. Eine Behandlung mit Pumpentherapien ist ebenso möglich wie die Beurteilung einer Behandlung mit dem Hirnschrittmacher und dessen Einstellung. Ein besonderes Angebot ist die Parkinson-Komplexbehandlung, bei der neben einer umfassenden ärztlichen Betreuung intensive Therapien über einen Zeitraum von drei Wochen erfolgen. All diese Therapien erfolgen in intensiver Rücksprache mit den niedergelassenen Neurologen.

Ihr Ansprechpartner


Prof. Dr. med.

Christian Winkler PhD

Chefarzt Klinik für Neurologie

Tel. 05156 / 782-292
Fax: 05156 / 782-289
neurologie@krankenhaus-lindenbrunn.de

Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Sitemap