Suche


Auszug unserer Therapieangebote


Linguistisch und kommunikativ orientierte Einzeltherapie

In der Regel erhalten Patienten mit einer Sprach- oder Sprechstörung täglich Einzeltherapie. Hier werden aufgrund der in der Diagnostik festgestellten Symptomatik individuelle Ziele formuliert und systematisch therapiert. Schwerpunkte sind die Verbesserung des Sprachverständnisses, der Wortfindung und der Verständlichkeit. Unterstützend werden Kommunikationsstrategien entwickelt, die es den Betroffenen erleichtern, sich mit seinen verbliebenen Möglichkeiten verständlich zu machen.

Gruppentherapie mit kommunikativem Schwerpunkt

In vielen Fällen erhalten unsere Patienten zusätzlich zur Einzeltherapie eine Gruppentherapie. Diese ergänzt die individuelle Förderung um kommunikative Aspekte, die in der Gruppe stärker im Vordergrund stehen. Für Betroffene mit schweren Sprachverständnisstörungen bietet die Gruppe darüber hinaus die Möglichkeit, zunächst durch Beobachtung und Imitation der anderen Gruppenteilnehmer, Abläufe und Aufgabenstellungen wahrzunehmen und nachzuvollziehen.

In der Dysarthriegruppe werden an der Alltagssprache orientierte Übungen und sprachliche Spiele durchgeführt, bei denen der Schwerpunkt auf Verständlichkeit untereinander gelegt wird. Positiv wirkt sich in dieser Konstellation aus, dass eine Rückmeldung über die eigene Deutlichkeit der Artikulation zusätzlich von Seiten der Mitpatienten erfolgt.

Schreibtraining

Da die meisten von einer Aphasie betroffenen Menschen in der Akutphase nach der Hirnverletzung nur noch schwer eingeschränkt Schreiben können, werden aufbauend zur Einzeltherapie Übungen zur Schriftsprache angeboten. Zusätzlich zu den sprachsystematischen Störungen kommt es aufgrund von Halbseitenlähmungen oftmals zur Beeinträchtigungen der Graphomotorik. Neben der Schreibstörung wird durch die Auswahl der Übungen (z.B. Wortfindungsübungen) auch die Einzeltherapie inhaltlich unterstützt.

Therapeutisches Computertraining

Ergänzend zur Einzeltherapie werden bei der Behandlung von Aphasien und Dysarthrophonien Lern- und Therapieprogramme eingesetzt. Die Sprachtherapie im Krankenhaus Lindenbrunn ist mit modernen Medien, PC-Programmen und Therapiematerialien ausgestattet, so dass Übungen am Computer mithilfe des Therapeuten die Verbesserung der Sprache unterstützen.

Lee Silverman Voice Treatment LOUD®-Therapie (LSVT LOUD®)

Behandlungskonzept für Parkinson-Patienten, bei dem die Verbesserung der Sprachverständlichkeit über das Erhöhen der SPrechlautstärke angestrebt wird

Angehörigenberatung

In Zusammenarbeit mit dem Aphasie Regionalzentrum bieten wir Patienten und Angehörigen ergänzend zu den Therapien eine individuelle  Beratung an. In regelmäßig stattfindenden Angehörigenseminaren vermitteln wir außerdem allgemeine Informationen zum Thema Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen mit der Möglichkeit des Erfahrungsaustauschs mit anderen Betroffenen.

Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Sitemap