Suche


<
10 / 132
>

 
03.04.2018

Vorträge für Parkinson-Patienten und Angehörige am 13. und 14. April 2018 im Weserbergland-Zentrum in Hameln

Krankenhaus Lindenbrunn veranstaltet Forum "Leben mit Parkinson"/ Teilnahme kostenlos
 
Anlässlich des Welt-Parkinson-Tages am 11. April 2018 lädt das Krankenhaus Lindenbrunn in Coppenbrügge Parkinson-Patienten und dessen Angehörige sowie weitere Interessierte zum Forum "Leben mit Parkinson" am 13. und 14. April 2018 in das Weserbergland-Zentrum in Hameln ein. In diesem Jahr besteht das Forum aus zwei Teilen. Am Freitagnachmittag, 13. April 2018, von 13.00 bis 17.00 Uhr werden die Referenten mit den Teilnehmern über atypische Parkinson-Syndrome diskutieren. Am Samstag, 14. April 2018, steht dann wie immer der Morbus Parkinson im Fokus. Dieser Veranstaltungstag beginnt um 10.00 Uhr und endet um 14.30 Uhr. Einlass ist an beiden Tagen eine dreiviertel Stunde vor Beginn. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die atypischen Parkinson-Syndrome stellen eine besondere Herausforderung in der Diagnostik und Therapie dar, weil sie anders verlaufen als die normale Parkinson-Erkrankung. Störungen des Schluckens und der Gangsicherheit treten besonders häufig auf, so dass die Referenten am Freitag in einer Patienten- und Angehörigenschulung Aspekte des Schluckens und der Hilfsmittelversorgung mit den Teilnehmern diskutieren werden. Ebenso wird besonders darauf eingegangen, welche Untersuchungen bei Betroffenen mit atypischen Parkinson-Syndromen sinnvoll sind.

Am Samstag wird Prof. Dr. Lars Tönges aus der Universitätsklinik Bochum über neue Erkenntnisse aus der Forschung, wie eine Parkinson-Erkrankung entsteht, sprechen. Und da Stammzellen immer wieder zur Therapie neurologischer Erkrankungen diskutiert werden, gibt es auch hierzu einen Vortrag. In weiteren Vorträgen wird auf die Störungen von Gedächtnis und Stimmung oder Störungen der Blutdruckregulation eingegangen, da diese Beschwerden für die Lebensqualität von großer Bedeutung sein können. Außerdem werden therapeutische Aspekte aus Ergotherapie und Musiktherapie nicht nur diskutiert. Hierzu gibt es auch einige auflockernde Übungen.



Prof. Dr. med. Christian Winkler PhD in der Untersuchung. Er testet mithilfe verschiedener Übungen, ob Anzeichen einer Parkinson-Erkrankung vorliegen.

Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Sitemap